Heizkosten senken durch WĂ€rmepumpe

WĂ€rme aus Erde, Luft und Wasser

Als Alternative zu einer Heizung mit Gas kann eine elektrische WĂ€rmepumpe dienen. Diese lohnen sich finanziell vor allem in HĂ€usern in gutem Sanierungszustand mit großen HeizflĂ€chen, beispielsweise bei einer Fußbodenheizung. Es werden niedrige Heizwassertemperaturen benötigt, wodurch die WĂ€rmepumpe weniger arbeiten muss und dadurch wirtschaftlicher ist. Sie erfordert eine sehr gute Planung, damit die Heizung Kosten nicht höher ausfallen als erwartet.

Water heater embedded in floor

Jetzt Preise fĂŒr WĂ€rmepumpen vergleichen

Um die Effizienz einer WĂ€rmepumpe zu steigern, sollte ein zusĂ€tzlicher Brennwertkessel installiert werden, um hohe Vorlauftemperaturen zu erzeugen. Dieser ĂŒbernimmt die Arbeiten zu Zeiten, wenn es besonders kalt ist. Diese Zusammensetzung wird als Hybridheizungen bezeichnet. Dabei sind alle Einzelteile aufeinander abgestimmt. Die Anlage wird wie eine konventionelle Heizung an die Heizkörper angeschlossen und beide HeizgerĂ€te arbeiten optimal zusammen.
WĂ€rmepumpen arbeiten mit Strom. Daher sollte auf eine hohe Jahresarbeitszahl geachtet werden. Diese setzt sich aus dem benötigten Strom und der erzeugten WĂ€rme zusammen. Wenn Die Jahresarbeitszahl 4 betrĂ€gt, werden aus einem Anteil Strom vier Anteile an WĂ€rme erzeugt. Es gibt spezielle Stromtarife fĂŒr WĂ€rmepumpen. Wer eine Fotovoltaikanlage besitzt, kann die elektrische WĂ€rmepumpe zeitweise mit dem Strom, den sie erzeugt, betreiben.
Ein Preisvergleich Heizung zeigt, dass WĂ€rmepumpen in der Anschaffung und Installation deutlich teurer sind als herkömmliche Heizungskessel. Ein zusĂ€tzlicher Aufwand ist nötig, um ErdwĂ€rme oder Wasser als Quelle fĂŒr WĂ€rme zu erschließen.

Was möchten Sie vergleichen?